Piranesi, Giovanni Battista


Italienischer Kupferstecher, Radierer u. Architekt. P. wurde ab 1740 bei dem Archäologen u. topographischen Stecher G. Vasi im Kupferstich unterrichtet. Ab 1745 widmete P. sich der Aufgabe, die antiken Gebäude der Stadt Rom zu dokumentieren. Mit einer kombinierten Verwendung der Grabsticheltechnik u. der Radierung schuf er Stimmungen in dramatischem Hell-Dunkel. Mus.: New York, Los Angeles, San Francisco, St. Petersburg, Athen, Berlin u.a. Lit.: Thieme-Becker, H. Focillon, P. Lamers-Schütze, L. Ficacci u.a.