Künstlerverzeichnis → Christian Schad

Christian Schad


S. ist einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Sein Studium an der Münchener Akademie bei H. von Zügel beendete er nicht, sondern widmete sich in Schwabing expressionistischen Holzschnitten. Seiner Einberufung entzog er sich 1915 durch Übersiedelung in die Schweiz. Ab 1920 lebte er in Italien, anschließend in Wien und Berlin. Seine neusachlichen Portraits des mondänen Nachtlebens sind Ikonen der 'Goldenen Zwangier'. Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Berlin, München, Paris, Hannover u.a. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit u.a.

La Patronne

Christian Schad (Miesbach 1894 - Stuttgart 1982)

Lot-Nr. 203 | La Patronne


Erlös € 600,00| Auktion: Kunst und Antiquitäten 16. Mai 2020 (05/2020)

Mehr Informationen

Zirkus

Christian Schad Miesbach 1894 - Stuttgart 1982

Zirkus


Erlös € 300,00| Auktion: Auktion 289 (01/2000)

Mehr Informationen

Künstlerverzeichnis

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020
  • 28. November 2020

Betriebsferien

Betriebsferien bis 14. August 2020