Kunst und Antiquitäten → La Patronne

Kunstauktion 16. Mai 2020 - Lot-Nr. 203


La Patronne
La Patronne  - Bild 1

Lot-Nr. 203 | Christian Schad (Miesbach 1894 - Stuttgart 1982)


La Patronne | Verkauft

Radierung, 14,5 x 11,5 cm, r. u. sign. und dat. Christian Schad 65, u. Mitte num. 8/38, l. u. betitelt, ungerahmt. - Literatur: Das Werk ist mit Abb. publiziert in: M.-L. Richter: Christian Schad, Rottach-Egern 2001, S. 79, Nr. 52. - S. ist einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Sein Studium an der Münchener Akademie bei H. von Zügel beendete er nicht, sondern widmete sich in Schwabing expressionistischen Holzschnitten. Seiner Einberufung entzog er sich 1915 durch Übersiedelung in die Schweiz. Ab 1920 lebte er in Italien, anschließend in Wien und Berlin. Seine neusachlichen Portraits des mondänen Nachtlebens sind Ikonen der 'Goldenen Zwangier'. Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Berlin, München, Paris, Hannover u.a. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit u.a.

Ein Gebot für "La Patronne" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: