Otto Dill


Deutscher Landschafts- u. Tiermaler, studierte 1908-13 als Schüler Zügels an der Akademie München, Studienreisen nach Italien, Spanien, Nordafrika u. in die Niederlande, stellte ab 1922 mit der Münchener Sezession aus, 1924 wurde er Professor, seine Tierbilder bestechen durch ihre Lebendigkeit u. Dynamik, die Vorliebe für gewisse Raubkatzen trug ihm den Beinamen 'Löwen-Dill' ein. Mus.: München, Dresden, Paris (Centre Pompidou), Wuppertal (Von der Heydt-Mus.), Kaiserslautern, Oldenburg, Budapest, Neustadt (Dill-Mus.). Lit.: Vollmer.

Horse-cart Ride

Otto Dill (Neustadt a.d.H. 1884 - Bad Dürkheim 1957)


Horse-cart Ride | Proceeds € 18.600,00 (Auction: April 2012 Kunst und Antiquitäten)

More information