Alexei Petrowitsch Bogoljuboff


Russischer Marinemaler. Nach Dienstzeit bei der Marine studierte B. 1849-53 an der Petersburger Akademie bei M. Vorobiev. Bereits im Jahr seines Abschlusses erhielt er eine Goldene Medaille u. wurde auf kaiserlichen Befehl zum Maler des Marine-Hauptstabes ernannt. Bei Reisen durch Europa 1854-60 arbeitete er in den Ateliers von A. Calame u. E. Isabey. Er knüpfte Kontakt u.a. zu A. Achenbach, aber auch C. Corot u. Ch. Daubigny war er freundschaftlich verbunden. 1861 wurde er Professor an der St. Petersburger Akademie, 1873 Mitglied der Künstlergruppe 'Peredvishniki'. Der Künstler begann seine Marinemalerei in der Tradition Aivazovkis, ab Anfang der 1870er Jahre wandte er sich als einer der ersten russischen Maler der plein-air-Malerei zu. Mus.: Moskau (Tretjakov-Gal.), St. Petersburg (Russ. Mus.), Riga u.a. Lit.: Saur, Boetticher, Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Küstenansicht

Alexei Petrowitsch Bogoljuboff (Pomeranje 1824 - Paris 1896)


Küstenansicht | Erlös € 8.900,00 (Auktion: Juni 2010)

Mehr Informationen

Künstlerverzeichnis

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 22. Februar 2020 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 22. Februar 2020
  • 25. April 2020