Künstlerverzeichnis → Henri Lebasque

Henri Lebasque


Französischer Post-Impressionist. L. begann seine Ausbildung an der École des Beaux Arts in Angers, ab 1886 setzte er seine Studien an der Académie Colarossi u.a. bei L. Bonnat, in Paris fort. Zusammen mit F. Humbert schuf er ab 1888 Fresken für das Pariser Pantheon. Er stellte im Salon des Indépendants aus; zusammen mit H. Matisse gehörte er 1903 zu den Gründern des Salon d'Automne. Großen Einfluß auf seine künstlerische Entwicklung hatte eine Begegnung mit C. Pissaro 1902, er nahm aber auch Anregungen zur Farbtheorie von Kollegen wie G. Seurat u. P. Signac auf. Später arbeitete er auch mit F. Vallotton u. G. Rouault zusammen. 1925 wurde er Offizier der Ehrenlegion. 1930 siedelte er nach Le Cannet in Südfrankreich über. L. ist ein bedeutender Luminarist, den die Probleme der Farbeffekte von Licht u. Luft interessierten. Mus.: Paris (Mus. d'Orsay), Lyon, Lille, Genf u.a. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit, Paul Vitry: H. L., 1928, Denise Bazetout: H. L., WVZ, 2008.

Le Cannet - Nu sur la terrasse

Henri Lebasque Champigné 1865 - Le Cannet 1937

Le Cannet - Nu sur la terrasse


Erlös € 59.400,00| Auktion: November 2013 Norddeutsche Kunst (11/2013)

Mehr Informationen

Künstlerverzeichnis

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020
  • 28. November 2020

Betriebsferien

Betriebsferien bis 14. August 2020