Kaufen


Das Auktionshaus Stahl führt jährlich fünf große Kunstauktionen durch.

Unsere Auktionen decken das gesamte Spektrum an Kunst und Antiquitäten verschiedenster Epochen und Kulturen vom Mittelalter bis in die Gegenwart ab.

Wir versteigern Gemälde und Grafik, Zeitgenössische Kunst, Alte und Neuere Meister, Europäisches Kunsthandwerk, Möbel, Design, Schmuck, Uhren und Asiatika.

In der folgenden Auflistung haben wir für Sie als Käufer ergänzende Informationen und Hinweise zu den Auktionen aufgeführt, wobei für die Teilnahme an der Auktion die Geschäfts- und Auktionsbedingungen Anwendung finden, die Sie unter AGB aufrufen können.


Für die Teilnahme an einer Auktion haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Saalbieter: Sie nehmen persönlich an der Kunstauktion teil und bieten im Saal vor Ort. Die Registrierung erfolgt ebenfalls vor Ort, Sie erhalten hier Ihre Bieternummer.

Schriftlicher Bieter: Sie hinterlassen ein schriftliches Gebot und geben an, welchen maximalen Betrag Sie für ein Lot bieten möchten. Der Auktionator nimmt die Gebote interessewahrend für Sie wahr, d.h. der Zuschlag erfolgt so niedrig wie möglich. In unseren online aufrufbaren Katalogen können Sie Ihr Gebot unter dem jeweiligen Lot direkt eingeben. Gebotsformulare im Print-Katalog können per Post, Fax oder E-Mail (Scan des Formulars) an uns übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Gebotsfrist von 24 Stunden (48 Stunden für Neukunden) vor Beginn der Auktion.

Telefonbieter: wir rufen Sie während der Auktion für die Lots an, auf die Sie bieten möchten. Bitte teilen Sie uns auf dem Gebotsformular mit, auf welche Lots Sie bieten möchten. Telefonisches Mitbieten ist bei Objekten mit einem Katalogpreis ab 500,- Euro möglich. Mit der Abgabe eines Telefongebots bieten Sie automatisch den Katalogpreis des jeweiligen Lots. Dies ist die zwingende Voraussetzung für das telefonische Mitbieten. Wir rufen Sie dann am Auktionstag kurz vor dem Aufruf des Objektes, auf welches Sie bieten möchten, an. Für alle Fälle können Sie ein schriftliches Sicherheitsgebot abgeben. Wir bemühen uns, Sie rechtzeitig vor Aufruf des gewünschten Objektes anzurufen, können aber keine Gewähr für das Zustandekommen der Telefonverbindung übernehmen. Bitte beachten Sie die Gebotsfrist von 24 Stunden (48 Stunden für Neukunden) vor Beginn der Auktion.

Live-Bieter im Internet: Sie registrieren sich für das Live-Bieten und nehmen live über das Internet an der Auktion teil. Bitte beachten Sie, dass für das Live-Bieten über das Internet eine zusätzliche Gebühr von 3% auf die Gesamtsumme erhoben wird. Für nähere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Für die Registrierung als Neukunde schicken Sie uns bitte die Bieter-Erstanmeldung (PDF) per Fax oder per E-Mail. Wir bitten des Weiteren um Zusendung einer Kopie eines Lichtbildausweises (Personalausweis / Reisepass). Neukunden, die als Saalbieter teilnehmen, werden gebeten, sich bei der Ausgabe der Bieternummer mit dem Personalausweis zu legitimieren und als Sicherheit die Kreditkartennummer oder ein Bargeld-Depot zu hinterlegen.

Die Ausführung des Kaufauftrages erfolgt nur bei ausreichender Sicherheitsleistung.

Bitte beachten Sie die Gebotsfrist für Neukunden von 48 Stunden vor Beginn der Auktion.
Die Geschäfts- und Auktionsbedingungen finden Sie unter AGB.
Falls Sie einen Druckkatalog bzw. ein Katalog-Abonnement bestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Der online aufrufbare Katalog erscheint ca. drei Wochen vor der Auktion und beinhaltet alle Objekte, die versteigert werden. Klicken Sie hier für den aktuellen Katalog.
Während unserer Vorbesichtigung können Sie die in der Auktion angebotenen Kunstwerke in unserem Haus besichtigen. Die Öffnungszeiten zur Vorbesichtigung finden Sie hier.
Gerne können Sie Zustandsberichte oder digitale Aufnahmen einzelner Objekte anfordern, die wir an Ihre E-Mail Adresse übermitteln. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich per E-Mail mit der jeweiligen Abteilung /Kontakt in Verbindung.
Der Aufruf der Lots erfolgt zu dem im Katalog angegebenen Mindestpreis. Der Auktionator ruft die Lots nacheinander auf und nimmt Gebote von den Saalbietern, den Telefonbietern und den Bietern im Internet entgegen. In der Regel wird um 10% gesteigert. Der Bieter mit dem höchsten Gebot erhält den Zuschlag für ein Lot. Die Ergebnisse werden nach der Auktion im Internet veröffentlicht.
Unverkaufte Lots sind im Nachverkauf erhältlich. Der Nachverkauf wird nach der Auktion veröffentlicht. Für den telefonischen Nachverkauf und für weitere Auskünfte können sie sich ab dem 1. Werktag nach der Auktion mit uns in Verbindung setzen (Kontakt).
Nach der Auktion schicken wir Ihnen die Auktionsrechnung per Post zu, bzw. vorab auf Wunsch auch gerne per E-Mail. Wir bitten Sie, die Rechnung innerhalb von zehn Tagen zu begleichen, damit wir die Einlieferer der Auktion rechtzeitig auszahlen können. Sie können die Rechnung per Überweisung, per Kreditkarte oder bar begleichen. Bitte beachten Sie, dass für Kreditkartenzahlungen eine je nach Kartenanbieter variierende Gebühr auf den Rechnungsbetrag erhoben wird.

Bei Rückfragen ist Ihnen unsere Buchhaltung gerne behilflich:

Frau Sonja Rupnik Tel +49-(0)40 34 34 71 rupnik@auktionshaus-stahl.de

Bankverbindungen:

Commerzbank Hamburg
IBAN: DE 16 2004 0000 0382 5510 00 BIC Swift Code COBADEFFXXX

Postgiroamt Hamburg
IBAN: DE 90 2001 0020 0148 3662 09 BIC Swift Code PBNKDEFF
Sie können die ersteigerten Kunstwerke persönlich während unserer Geschäftszeiten abholen:
Montag - Freitag: 10 bis 18:00 Uhr
Graumannsweg 54, 22087 Hamburg

Bitte avisieren Sie Ihre Abholung rechtzeitig, damit wir diese vorbereiten können.
Die erworbenen Objekte sind grundsätzlich vom Käufer in unseren Geschäftsräumen abzuholen und stehen nach vollständigem Zahlungseingang zur Abholung bereit.

Sollte Ihnen eine persönliche Abholung nicht möglich sein, unterbreiten wir gerne Vorschläge zu Transportarten, die Sie beauftragen können. Die Versandart ist von den Kunstwerken und Ihren Präferenzen, insbesondere zur Versicherung abhängig. Der Versand der von Ihnen erworbenen Kunstwerke ist im Allgemeinen per Kunstspedition, Transporteur, Kurierdienst oder durch eines der bekannten Logistikunternehmen möglich. Sollten Sie im Vorweg bereits den Wunsch geäußert haben, einen Versand in Auftrag zu geben, finden Sie auf der Auktionsrechnung einen Vorschlag für eine geeignete Versandart.

Für größere Bilder, Skulpturen und unter Glas gerahmte Grafiken sowie fragile Kunstwerke empfehlen wir den Transport durch einen Transporteur. Gerne sind wir Ihnen bei der Wahl einer kompetenten Spedition oder eines kostengünstigen Sammeltransportes behilflich. Die Transportkosten werden Ihnen unmittelbar von der Spedition berechnet.

Der Versandauftrag wird entweder direkt von Ihnen oder in Ihrem Auftrag erteilt. Kosten und Risiko des Versandes gehen zu ihren Lasten.

Die Zollabfertigung für ein Drittland erfolgt durch eine Spedition bzw. eine Versandfirma. Bei einer persönlichen Abholung übernimmt der Käufer die Zollabfertigung bei Verlassen der EU.

Gegenstände, die nicht bis spätestens drei Wochen nach Rechnungsdatum abgeholt wurden und für die kein Versandauftrag vorliegt, werden auf Kosten des Käufers eingelagert.

Bei Fragen zum Versand ist Ihnen unsere Versandabteilung gerne behilflich:

Herr André Osten
Tel. 0049 -(0)40 34 34 71 versand@auktionshaus-stahl.de

Besichtigungstermine

  • Samstag 18.02.2017 (10:00 - 14:00 Uhr)
  • Montag 20.02.2017 (10:00 - 18:00 Uhr)
  • Dienstag 21.02.2017 (10:00 - 18:00 Uhr)
  • Mittwoch 22.02.2017 (10:00 - 18:00 Uhr)
  • Donnerstag 23.02.2017 (10:00 - 18:00 Uhr)
  • Freitag 24.02.2017 (10:00 - 14:00 Uhr)