Künstlerverzeichnis → Johann Gregorius Höroldt

Johann Gregorius Höroldt


deutscher Porzellanmaler, ab 1720 bei Meissen, 1724 zum Hofmaler ernannt, ab 1731 Arkanist und Leiter der Malereiabteilung, besonders bekannt für seine Chinoiserie-Malereien.

Sehr seltenes Coppchen mit Goldchinesen

Johann Gregorius Höroldt (Jena 1696 - Meissen 1775)

Sehr seltenes Coppchen mit Goldchinesen


Erlös € 7.800,00| Auktion: September 2014 Kunst und Antiquitäten (09/2014)

Mehr Informationen

Künstlerverzeichnis

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 25. und 26. Februar 2021
  • 7. und 8. Mai 2021