Auktionen →  Kunst und Antiquitäten und Schmuck September 2014 →  September 2014 Kunst und Antiquitäten →  August Anton Tischbein: Die Liebesbotschaft

zurück

August Anton Tischbein: Die Liebesbotschaft


August Anton Tischbein (Rostock 1805 - Triest, nach 1867)

Die Liebesbotschaft


Lot-Nr. 350 | Erlös: 600,00 €

Aquarell, Durchmesser 9,5 cm, r. u. sign. u. dat. August Tischbein fec 1824, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Ein Gedicht von Hand Tischbeins erläutert die dargestellte Romanze zwischen der jungen Frau und dem jungen Mann mit den Initialen L. G., die am Ende Arm in Arm nach Hause gehen. Gedicht und Gemälde sind gewidmet 'Zum Andenken von Deinem Freund und Bruder August Tischbein 1824'. - Deutscher Maler aus einer großen Familie von Künstlern. T. studierte 1824-26 an der Berliner Akademie, anschließend in Dresden. 1829 reiste er nach Rom, 1832 in die Niederlande, nach London, in die Schweiz u. nach München, von wo aus er wiederholt Tirol u. Oberitalien besuchte. 1837 war er erneut in Rom, anschließend auch in Süditalien. 1839 ließ er sich in Triest nieder, von wo aus er regelmäßig die Austellungen der Wiener Akademie beschickte. - Mus.: Schwerin, Hannover (Kestner-Mus.), Triest. - Mus.: Thieme-Becker.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: