Logo Auktionshaus Stahl

Stehender Bär

August Gaul (Groß-Auheim bei Hanau 1869 - Berlin 1921)


Stehender Bär

Lot-Nr. 541

Zuschlag: 5.000,00 €


1917. Bronze, braun patiniert. Der aufrecht stehende, tapsige junge Bär bereitet den großen stehenden Bär (WVZ 252) vor. Auf dem l. Hinterlauf sign. 'A. Gaul' und num. Ex. 'III'. Bär: H. 24 cm, schwarzer Marmorsockel (min. best.): H. 7,5 cm. - In den Geschäftsbüchern der Gal. Cassirer sind 12 An- und Verkäufe dieses Bären belegt. - Literatur: WVZ Gabler 251. - Provenienz: Privatsammlung Kronberg/Ts. - Tierbildhauer und Graphiker, studierte zunächst an der Zeichenakademie in Hanau und später an der Akademie in Berlin, war Meisterschüler von Reinhold Begas und gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Berliner Sezession, Mitglied im Deutschen Werkbund, 1908 Professor, bedeutendster deutscher Tierbildhauer seiner Zeit. Lit.: Josephine Gabler Das Werkverzeichnis der Skulpturen, 2007;

zurück

August Gaul: Stehender Bär


August Gaul (Groß-Auheim bei Hanau 1869 - Berlin 1921)

Stehender Bär

Lot-Nr. 541

Zuschlag: 5.000,00 €

Drucken

1917. Bronze, braun patiniert. Der aufrecht stehende, tapsige junge Bär bereitet den großen stehenden Bär (WVZ 252) vor. Auf dem l. Hinterlauf sign. 'A. Gaul' und num. Ex. 'III'. Bär: H. 24 cm, schwarzer Marmorsockel (min. best.): H. 7,5 cm. - In den Geschäftsbüchern der Gal. Cassirer sind 12 An- und Verkäufe dieses Bären belegt. - Literatur: WVZ Gabler 251. - Provenienz: Privatsammlung Kronberg/Ts. - Tierbildhauer und Graphiker, studierte zunächst an der Zeichenakademie in Hanau und später an der Akademie in Berlin, war Meisterschüler von Reinhold Begas und gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Berliner Sezession, Mitglied im Deutschen Werkbund, 1908 Professor, bedeutendster deutscher Tierbildhauer seiner Zeit. Lit.: Josephine Gabler Das Werkverzeichnis der Skulpturen, 2007;

Stehender Bär
Stehender Bär - Bild 1 Stehender Bär - Bild 2