Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Franz Domscheit: Auf dem Markt

zurück

Franz Domscheit: Auf dem Markt


Franz Domscheit (Cropiens 1880 - Kapstadt 1965)

Auf dem Markt


Lot-Nr. 322 | Erlös: 8.800,00 €

Öl/Lw., 47,5 x 61,5 cm, verso Blumenstilleben, dort r. u. sign. F. Domscheit. - Da der Künstler hier die deutsche und nicht die litauische Form seines Namens verwendet hat, wird das Gemälde vor 1938 entstanden sein. - Deutsch-litauischer Maler. D. studierte 1907-10 an der Akademie Königsberg bei L. Dettmann und in Berlin bei L. Corinth. Eine Begegnung mit E. Munch in Oslo 1912 beeinflusste ihn maßgeblich. Weil seine Kunst im 'Dritten Reich' als entartet galt, zog er sich 1938 nach Österreich zurück und verwendete die litauische Form seines Namens Pranas Domsaitis zum Signieren seiner Bilder. 1946 wanderte er nach Südafrika aus. D.'s klare Kompositionen leben von starken Farben und großen Flächen. Mus.: Berlin, Königsberg, Stettin, Lübeck. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: