Nachverkauf Auktion 1. Dezember 2018: Kunst und Antiquitäten - Lot-Nr. 26


Brigg und Lotsenboot
Brigg und Lotsenboot  - Bild 1

Lot-Nr. 26 | Christoffer Wilhelm Eckersberg (Blakrog 1783 - Kopenhagen 1853)


Brigg und Lotsenboot | Mindestpreis 25.000 €

Wohl vor 1829, Öl/Lw., 36,5 x 45 cm, doubl. - Gutachten: Wir danken Dr. Markus Bertsch von der Hamburger Kunsthalle für die freundliche Bestätigung der Authentizität. - Provenienz: Bruun-Rasmussen, Kopenhagen, 12.09.2007, Kat.-Nr. 1134. Dort ist das Gemälde anhand einer Vorzeichnung von Eckersberg, die sich im Besitz des norwegischen Maler Johan Christian Dahl befunden hatte, als Werk Eckersbergs identifiziert worden. - Der bedeutendste dänische Maler seiner Zeit, mit dem das Goldene Zeitalter der Malerei des Landes begann. E. lernte zunächst im Atelier von J. Jessen in Abenraa, 1804 bis 1810 studierte er bei N. Abildgaard an der Kopenhagener Akademie, wo er bereits 1809 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Anschließend setzte er seine Studien bei J.-L. David in Paris sowie in Rom fort. 1818 wurde er Professor an der Kopenhagener Akademie, 1827-29 war er ihr Direktor. Mus.: London (Nat. Gall.), Kopenhagen (Stat. Mus., Hirschsprung-Sammlung), Oslo (Nat.-Gal.), Aarhus, Flensburg u.a. Lit.: AKL, Thieme-Becker, Bénézit, Weilbach u.a.

Ein Gebot für "Brigg und Lotsenboot" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: