Künstlerverzeichnis → Gretel Haas-Gerber

Gretel Haas-Gerber


Deutsche Figuren- u. Landschaftsmalerin. H.-G. studierte ab 1922 an der Badischen Landeskunstschule in Karlruhe bei H. Gehri u. E. Würtenberger, ab 1925 an der Münchener Akademie bei H. von Habermann. Nach Studienaufenthalten am Staffelsee u. in der Lüneburger Heide kehrte sie nach Offenburg zurück. Eine Ausstellung in der Kunsthalle Baden-Baden brachte erste Erfolge. Noch im Alter von 64 Jahren wagte sie einen künstlerischen Neuaufbruch u. studierte erneut, diesmal bei K. O. Götz an der Düsseldorfer Akademie. Sie unternahm Studienreisen u. beschickte zahlreiche Ausstellungen. Bis ins hohe Alter war sie künstlerisch aktiv. 2007/08 wurde ihr Lebenswerk mit einer großen Retrospektive in Offenburg geehrt. Lit.: Gretel Haas-Gerber 'Ich und die Welt', Ausstellungskatalog Offenburg 2007, Gretel Haas-Gerber, 'Bildnisse - Selbstbildnisse', Ausstellungskatalog Lehmbruck-Museum Duisburg 1996.

Mädchen in Blau mit Puppe

Gretel Haas-Gerber (Offenburg/Baden 1903 - Offenburg /Baden 1998)

Mädchen in Blau mit Puppe


Erlös € 4.700,00| Auktion: November 2012 (11/2012)

Mehr Informationen

Die klugen und die törichten Jungfrauen

Gretel Haas-Gerber (Offenburg/Baden 1903 - Offenburg /Baden 1998)

Die klugen und die törichten Jungfrauen


Erlös € 4.300,00| Auktion: November 2012 (11/2012)

Mehr Informationen

Künstlerverzeichnis

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020
  • 28. November 2020

Betriebsferien

Betriebsferien bis 14. August 2020