Auktionen →  27. und 28. November 2020: Kunst und Schmuck →  Kunst und Antiquitäten →  Oluf Höst: Selbstbildnis in Sophus und Gustav Vermehrens Malerschule in der Toldbodgade in Kopenhagen

zurück

Oluf Höst: Selbstbildnis in Sophus und Gustav Vermehrens Malerschule in der Toldbodgade in Kopenhagen


Oluf Höst (Svaneke 1884 - Gudhjem 1966)

Selbstbildnis in Sophus und Gustav Vermehrens Malerschule in der Toldbodgade in Kopenhagen


Lot-Nr. 499 | Erlös: 12.600,00 €

Öl/Lw., 43 x 41 cm, r. u. undeutlich sign., auf dem Keilrahmen vom Künstler bez. und dat. 1907. - Das Bild aus der Anfangszeit von Hösts Karriere zeigt ihn bereits als begabten Koloristen. Dargestellt sind Albert Gottschalk, Bertel Hansen Svaneke, Marinus Nielsen und Oluf Höst. - Provenienz: Bruun Rasmussen, Veijle, 14.8.1992, Kat.-Nr. 794; Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. - Dänischer Landschafts- und Figurenmaler. H. studierte 1906-15 an der Kopenhagener Akademie und war Schüler von G. Vermehren, J. Rohde und H. Giersing. Er unternahm Studienreisen nach Italien, Deutschland, die Niederlande und Belgien. 1929 kehrte er auf seine Heimatinsel Bornholm zurück und entwickelte sich zu einem der führenden avantgardistischen Landschaftsmaler der dänischen Kunst des 20. Jhs. Er wurde u.a. mit der Eckersberg- und mit der Thorvaldsen-Medaille ausgezeichnet. Mus.: Gudhjem (Oluf-Höst-Mus.), Kopenhagen, Stockholm (Nat.-Mus.), Aaarhus u.a. Lit.: Vollmer, Weilbach.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: