Kunst und Antiquitäten → Art-déco Figur 'Clowntanz'

Kunstauktion 16. Mai 2020 - Lot-Nr. 403


Art-déco Figur 'Clowntanz'
Art-déco Figur 'Clowntanz'  - Bild 1Art-déco Figur 'Clowntanz'  - Bild 2

Lot-Nr. 403 | Prof. Otto Poertzel (Scheibe in Thüringen 1876 - Coburg 1963)


Art-déco Figur 'Clowntanz' | Verkauft

Um 1925. Bronze mit goldbronzierter Patina und Spuren von farbiger Kaltbemalung. Auf der Plinthe sign. 'PROF. POERTZEL'. Min. besch. Figur: H. 30,5 cm, gestufter Marmorsockel: H. 7,5 cm. - Der in Coburg ab 1900 ansässige Bildhauer und Modelleur für die Porzellanindustrie Otto Poertzel studierte u.a. bei Erwin Kurz und Adolf von Hildebrand an der Münchener Akademie. Er stellte bei den Weltausstellungen in Saint Louis 1904 und Brüssel 1910 aus. Nach dem Ersten Weltkrieg widmete er sich dem Porträt, schuf auch Bau- und Gartenplastik sowie Tierplastik und fertigte kleinplastische Modelle in Elfenbein und Bronze für Preiss & Kassler sowie Rosenthal & Maeder an, beide in Berlin. In den 20er und 30er Jahren erhielt Poertzel zahlreiche Aufträge für Portraitbüsten verschiedener Mitglieder des in Coburg ansässigen Hauses Sachsen-Coburg-Gotha, wobei er besonders vom Großherzog Carl Eduard gefördert wurde. Er porträtierte auch König Ferdinand von Bulgarien, der sich zu dieser Zeit im Exil in Coburg befand. Poertzel war Honorarprofessor des Landes Coburg und Gründungsmitglied des Coburger Kunstvereins, dem er 27 Jahre lang auch vorstand. Er war Vorsitzender der Künstlerzunft "St. Lukas" und Mitglied im Reichsverband bildender Künstler. Sein Atelier befand sich in Marschberg bei Coburg, Hügelstr. 8.

Ein Gebot für "Art-déco Figur 'Clowntanz'" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: