Logo Auktionshaus Stahl

Sitzbank Nr. 511

Gebrüder Thonet tätig 19./20. Jh. .


Sitzbank Nr. 511

Lot-Nr. 384

Ergebnis : 600,00 €


Entwurf um 1904, zeitnahe Ausführung. Vierbeinige Konstruktion aus gebeiztem Vierkantbugholz. Ledersitzbezug. Sichtbare Gebrauchsspuren. H. ca. 105 cm, B. ca. 106 cm, T. ca. 57 cm. - Die Firma Thonet zählt zu den ältesten Möbelherstellern der Welt und produziert seit 1819 Möbel in höchster Qualität, der Durchbruch gelang Michael Thonet 1853 mit dem Stuhl Nr. 14, dem berühmten Wiener Kaffeehausstuhl. Die frühen Bugholz- und Stahlrohrmöbel von Thonet gelten als Ikonen der Designgeschichte. Neben dem Wiener Stammsitz produzierte Thonet in tschechischen, polnischen und ungarischen Werken, seit 1890 auch in Frankenberg in Hessen, nach Kriegszerstörung 1953 Errichtung der Thonet GmbH in Frankenberg.

zurück

Gebrüder Thonet: Sitzbank Nr. 511


Gebrüder Thonet tätig 19./20. Jh. .

Sitzbank Nr. 511

Lot-Nr. 384

Ergebnis : 600,00 €

Drucken

Entwurf um 1904, zeitnahe Ausführung. Vierbeinige Konstruktion aus gebeiztem Vierkantbugholz. Ledersitzbezug. Sichtbare Gebrauchsspuren. H. ca. 105 cm, B. ca. 106 cm, T. ca. 57 cm. - Die Firma Thonet zählt zu den ältesten Möbelherstellern der Welt und produziert seit 1819 Möbel in höchster Qualität, der Durchbruch gelang Michael Thonet 1853 mit dem Stuhl Nr. 14, dem berühmten Wiener Kaffeehausstuhl. Die frühen Bugholz- und Stahlrohrmöbel von Thonet gelten als Ikonen der Designgeschichte. Neben dem Wiener Stammsitz produzierte Thonet in tschechischen, polnischen und ungarischen Werken, seit 1890 auch in Frankenberg in Hessen, nach Kriegszerstörung 1953 Errichtung der Thonet GmbH in Frankenberg.

Sitzbank Nr. 511
Sitzbank Nr. 511