Kunst und Antiquitäten → Sommerlandschaft

Kunstauktion 16. Mai 2020 - Lot-Nr. 195


Sommerlandschaft
Sommerlandschaft  - Bild 1

Lot-Nr. 195 | Henri-Edmond Cross (Douai 1856 - St-Clair 1910)


Sommerlandschaft | Verkauft

Um 1906-09, Aquarell über Bleistift, 16 x 30 cm, l. u. sign. Henri Edmond Cross, unter Passepartout und Glas gerahmt, ungeöffnet. - Gutachten: Patrick Offenstadt bestätigt die Authentizität. Er nimmt das Blatt in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis auf. - Provenienz: Auktionshaus Koller, Zürich, Mai 1980; Galerie Motte, Genf; Privatsammlung am Zürichsee. - Französischer Maler und Graphiker, bedeutender Vertreter des Pointillismus. C. begann seine Ausbildung im Atelier von E. Carolus-Duran in Lille und studierte anschließend an der dortigen Akademie bei A.-V. Colas. Seit Mitte der 1880er Jahre löste er sich von der akademischen Maltradition und gehörte bald zu den führenden Neo-Impressionisten und stellte im Salon, im Salon des Indépendants in Paris und im Salon des XX in Brüssel aus. 1892 ließ er sich an der Mittelmeerküste nieder, wo ihn bald eine lange Freundschaft mit P. Signac verband. 1904 traf er in St. Tropez mit H. Matisse zusammen, der von der Kunst Cross' nachhaltig beeinflußt werden sollte. Mitte der 1900er Jahre stand C. auf dem Höhepunkt seines Ruhms und wurde enthusiastisch gefeiert. Mus.: St. Petersburg (Eremitage), Paris (Musée d'Orsay), New York (MoMA), Chicago (Art Institute) u.a. Lit.: AKL, Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Ein Gebot für "Sommerlandschaft" abgeben:


Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: