Auktion 22. Februar 2020: Norddeutsche Kunst - Lot-Nr. 5


Nach der Kirche in Rahlstedt
Nach der Kirche in Rahlstedt  - Bild 1

Lot-Nr. 5 | Otto Speckter (Hamburg 1807 - Hamburg 1871)


Nach der Kirche in Rahlstedt | Mindestpreis 3.500 €

Öl/Lw., 53 x 72 cm, l. u. sign. und dat. Otto Speckter 1866.7, verso Etikett mit Bez. 'Rahlstedter Kirche', min. Retuschen. - Provenienz: Durch Erbgang an den Ur-Großenkel des Künstlers; Hamburger Privatsammlung. - Hamburger Graphiker und Maler aus einer Künstlerfamilie. S. erhielt Unterricht von G. Hardorff und trat danach in die lithographische Werkstatt seines Vaters ein. 1832 gehörte S. zu den Mitbegründern des Hamburger Künstler-Vereins. Er war als Graphiker schon sehr erfolgreich als er ab 1847 auch Unterricht in Malerei bei W. Bottomley und G. Gensler nahm. S. ist einer der prägenden deutschen Illustratoren des 19. Jhs. Mus.: Hamburg (Kunsthalle, MK&G, Altonaer Mus., Hamburg-Mus.), Schleswig (SHLM), Lübeck. Lit.: Thieme-Becker, Der Neue Rump.

Ein Gebot für "Nach der Kirche in Rahlstedt" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: