Auktionen →  16. Mai 2020: Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Marten de Vos: Seltene Folge von 4 Gemälden: Die Geschichte der ersten Menschen

zurück

Marten de Vos: Seltene Folge von 4 Gemälden: Die Geschichte der ersten Menschen


Marten de Vos (Antwerpen 1532 - Antwerpen 1603), Nachfolger

Seltene Folge von 4 Gemälden: Die Geschichte der ersten Menschen


Lot-Nr. 1 | Erlös: 8.300,00 €

17. Jh., Öl/Lw., 62,5 x 83 cm, etw. rest., doubl. - Dargestellt sind die Erschaffung Evas, der Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies - auf dem der Künstler ein Guanako und ein Stachelschwein untergebracht hat - das Opfer Kains und Abels mit dem Brudermord sowie Kains Gründung der nach seinem Sohn benannten Stadt Henoch. Besonders interessant ist die synchrone Darstellung eigentlich aufeinanderfolgender Ereignisse, die der Künstler teilweise durch die Ausführung in Farbe und in Grisaille unterschieden hat. - Provenienz: Bedeutende Privatsammlung Niedersachen. - Flämischer Maler, ein bedeutender Vertreter des nordalpinen Manierismus. Nach Ausbildung in der Werkstatt des Frans Floris bereiste V. Italien und abeitete in Venedig mit Tintoretto zusammen. 1558 wurde er in Antwerpen Meister der Lukasgilde. Mus.: Paris (Louvre), Amsterdam (Rijksmus.), Wien (Kunsthist. Mus.), Antwerpen u.a. Lit.: Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: