Auktionen →  13. April 2019: Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Abacuc: Erinnerung an das verschwundene Nashorn

zurück

Abacuc: Erinnerung an das verschwundene Nashorn


Abacuc (Turin 1933), eigentl. Silvano Gilardi

Erinnerung an das verschwundene Nashorn


Lot-Nr. 237 | Erlös: 1.500,00 €

Öl/Hartfaser., 105 x 90 cm, verso auf altem Künstleretikett dat. 1967 und ital. betit. Ricordo del rinoceronte scomparso. - Provenienz: Sammlung E. Gargioni, Turin. - Italienischer Maler. Der Künstler stammt aus einer schweizer Künstlerfamilie und ist seit den 1960er Jahren als Maler tätig. Zunächst schließt er sich der Gruppe der "Surfanta" an, einer neo-surrealistischen Gruppe um den Künstler Lorenzo Alessandri. Er findet später seine eigene Interpretation des fantastischen Surrealismus, wobei schon sein Pseudonym Abacuc verdeutlicht, dass der Schwerpunkt seiner Vision in der Welt der biblischen Geschichten und Mythen liegt. A. lebt und arbeitet seit 1985 in Mendrisio.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: