Auktionen →  13. April 2019: Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Abraham van Beyeren: Prunkstilleben mit Silberwaren und Wanli-Schale

zurück

Abraham van Beyeren: Prunkstilleben mit Silberwaren und Wanli-Schale


Abraham van Beyeren (Den Haag um 1620 - Overschie/Rotterdam 1690)

Prunkstilleben mit Silberwaren und Wanli-Schale


Lot-Nr. 25 | Erlös: 20.200,00 €

Öl/Lw., 57,5 x 73 cm, l. u. monogr. AB ft, etw. Rest., doubl. - Kunstvoll arrangiert zeigt der Künstler verschiedene Objekte und ihre unterschiedlichsten Oberflächen. Die Darstellung der schwierigen Verkürzung der gekippten Silbertazza wird noch gesteigert durch die Reflexion des Fußes in der Schale. - Niederländischer Stilleben- und Marinemaler. B.s erste Lebensjahre liegen im Dunkel; 1640 wurde er Mitglied der Malergilde in Den Haag. Seine Neigung zu Fischstilleben verdankte sich wahrscheinlich Pieter de Putter, einem entfernten Verwandten, der dieses Genre etabliert hatte. Er hatte häufig wechselnde Wohnsitze. Zu Lebzeiten weitgehend verkannt gilt er heute als einer der bedeutendsten niederländischen Stillebenmaler. Mus.: Amsterdam (Rijksmus.), St. Petersburg (Eremitage), Den Haag (Mauritshuis), Rotterdam, (Mus. Boymans-van Beuningen), Stockholm (Nat.-Mus.) u.a. Lit.: AKL, Bénézit, Bernt u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: