Logo Auktionshaus Stahl

Seltene Figur 'Herkules und der Nemäische Löwe'

Vettor Gambello gen. Camelio (um, Venedig 1460 - Venedig 1537), Umkreis


Seltene Figur 'Herkules und der Nemäische Löwe'

Lot-Nr. 235

Ergebnis : 5.000 €


Venedig, 16. Jh. Bronze, oliv-braune Patina und Spuren von schwarzem Lack. H. 13,5 cm, montiert auf eine Marmorplinthe H. 2,5 cm. - Inspiriert von Darstellungen auf Münzen der griechischen Antike wird hier die erste Arbeit, die Herkules auferlegt wurde, in dreidimensionaler Form wiedergegeben. Vgl. hierzu auch ein ähnliches Modell, ebenfalls Gambello zugeschrieben, im Cleveland Museum of Art. Die Zuschreibung beruht auf einem stilistischen Vergleich mit zwei von Gambello signierten Bronzereliefs, die den Kampf der Giganten zeigen und für sein Grabmal gedacht waren. - Literatur: Kat. Cleveland Museum of Art, Renaissance Bronzes from Ohio Collections, 1975, Kat. Nr. 110; Hans R. Weihrauch: Europäische Bronzestatuetten, Braunschweig 1967, S. 129ff, Abb. 146/147. - Venetianischer Medailleur und Bildhauer. Erstmals 1484 als Modellmeister der venetianischen Münzstätte erwähnt, wo er bis 1530 arbeitete. Camelio erwarb seinen Ruhm vor allem als hervorragender Medailleur und schuf u.a. Porträtsmedaillen der Päpste Sixtus IV. und Julius II., 1515 wurde er auf Lebenszeit als Graveur der Päpstlichen Münzstätte ernannt.

zurück

Vettor Gambello gen. Camelio: Seltene Figur 'Herkules und der Nemäische Löwe'


Vettor Gambello gen. Camelio (um, Venedig 1460 - Venedig 1537), Umkreis

Seltene Figur 'Herkules und der Nemäische Löwe'

Lot-Nr. 235

Ergebnis : 5.000 €

Drucken

Venedig, 16. Jh. Bronze, oliv-braune Patina und Spuren von schwarzem Lack. H. 13,5 cm, montiert auf eine Marmorplinthe H. 2,5 cm. - Inspiriert von Darstellungen auf Münzen der griechischen Antike wird hier die erste Arbeit, die Herkules auferlegt wurde, in dreidimensionaler Form wiedergegeben. Vgl. hierzu auch ein ähnliches Modell, ebenfalls Gambello zugeschrieben, im Cleveland Museum of Art. Die Zuschreibung beruht auf einem stilistischen Vergleich mit zwei von Gambello signierten Bronzereliefs, die den Kampf der Giganten zeigen und für sein Grabmal gedacht waren. - Literatur: Kat. Cleveland Museum of Art, Renaissance Bronzes from Ohio Collections, 1975, Kat. Nr. 110; Hans R. Weihrauch: Europäische Bronzestatuetten, Braunschweig 1967, S. 129ff, Abb. 146/147. - Venetianischer Medailleur und Bildhauer. Erstmals 1484 als Modellmeister der venetianischen Münzstätte erwähnt, wo er bis 1530 arbeitete. Camelio erwarb seinen Ruhm vor allem als hervorragender Medailleur und schuf u.a. Porträtsmedaillen der Päpste Sixtus IV. und Julius II., 1515 wurde er auf Lebenszeit als Graveur der Päpstlichen Münzstätte ernannt.

Seltene Figur 'Herkules und der Nemäische Löwe'