Auktionen →  1. Dezember 2018: Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Johann Joachim Kaendler: Kleine Pendule mit Vögeln

zurück

Johann Joachim Kaendler: Kleine Pendule mit Vögeln


Johann Joachim Kaendler (Fischbach/Sachsen 1706 - Meissen 1775)

Kleine Pendule mit Vögeln


Lot-Nr. 341 | Erlös: 2.800,00 €

Meissen, das Modell von 1745, Ausführung 2. Hälfte 20. Jh. Porzellan, farbig bemalt. Geschweiftes Uhrengehäuse mit diversen, teils exotischen Vögeln und reichem plastischen Dekor geschmückt. Schwertermarke (2 Schleifstriche), Formnr. '60817'. Min. best. Uhrwerk (def.): weißes Emaille-Zifferblatt mit arabischen Ziffern, Messingplatine gestempelt: 'L.E.P JAPY CIE MEDAILLE', Schlagwerk auf Glocke. Mit Schlüssel. H. 32,5 cm, B. 27,5 cm, T. 11 cm. - Porzellanmodelleur und Bildhauer, nach seiner Lehre beim Bildhauer Thomae in Dresden 1731 von August dem Starken zum Hofbildhauer ernannt, zugleich Beginn der Arbeit für Meißen, besonders in den frühen Porzellan-Tiergruppen zeigt sich der Einfluss der Dresdner Barock-Bildhauerei, führte in leitender Stellung die Manufaktur lange Jahre, seine Werke zählen zu den Höhepunkten der frühen europäischen Porzellankunst.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: