Logo Auktionshaus Stahl

Weltformel Kunst

Jonathan Meese (Tokio 1970)


Weltformel Kunst

Lot-Nr. 200

Ergebnis : 400,00 €


Farblithographie, 43 x 32,5 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. J. Meese 08, l. u. num. 14/50, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Deutscher Maler, Bildhauer u. Performancekünstler. M. studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei F. E. Walther. Durch Vermittlung Daniel Richters konnte M. erste Ausstellungen verwirklichen, mit der Biennale in Berlin 1998 gelang ihm der Durchbruch. Seitdem stellt er seine teilweise von totalitärer Formensprache sowie von sentimentalen u. autobiographischen, aber auch von mythologischen Inhalten geprägten Rauminstallationen in den bedeutendsten internationalen Zentren aus, u.a. im Centre Pompidou, im Frankfurter Städel u. in den Hamburger Deichtorhallen.

zurück

Jonathan Meese: Weltformel Kunst


Jonathan Meese (Tokio 1970)

Weltformel Kunst

Lot-Nr. 200

Ergebnis : 400,00 €

Drucken

Farblithographie, 43 x 32,5 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. J. Meese 08, l. u. num. 14/50, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Deutscher Maler, Bildhauer u. Performancekünstler. M. studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei F. E. Walther. Durch Vermittlung Daniel Richters konnte M. erste Ausstellungen verwirklichen, mit der Biennale in Berlin 1998 gelang ihm der Durchbruch. Seitdem stellt er seine teilweise von totalitärer Formensprache sowie von sentimentalen u. autobiographischen, aber auch von mythologischen Inhalten geprägten Rauminstallationen in den bedeutendsten internationalen Zentren aus, u.a. im Centre Pompidou, im Frankfurter Städel u. in den Hamburger Deichtorhallen.

Weltformel Kunst