Logo Auktionshaus Stahl

Selbstportrait

Keith Haring (Reading/Pennsylvania 1958 - New York 1990)


Selbstportrait

Lot-Nr. 194

Ergebnis : 10.700,00 €


Filzstift/transparenter Folie, 23 x 23 cm, u. sign. u. dat. K. Haring 82, unter Passepartout u. Glas gerahmt. - Auf dem Klarsicht-Cover des Ausstellungskatalog der Tony Shafrazi Gallery, New York, 1982. Dazu eine Seite aus demselben Katalog mit Portraitfoto des Künstlers. - Provenienz: Privatsammlung Irland. - Amerikanischer Künstler, dessen Werke stark von der Graffiti-Kunst beeinflußt sind. H. begann 1976 eine Ausbildung als Werbegraphiker, zog aber bereits 1978 nach New York, wo er mit seinen aus Strichmännchen entwickelten Figuren auf Wänden u. Plakaten schnell Aufmerksamkeit erregte. Sehr bald folgten erste Einzelausstellungen u. Beteiligungen an bedeutenden Gruppenausstellungen, darunter 1982 auf der Documenta 7 u. auf der Whitney Biennale. Ab 1985 begann er neben Wänden auch Leinwände zu bemalen. Seine ikonischen, aufs Wesentliche reduzierte Figuren sicherten ihm bald weltweite u. bis heute ungebrochene Popularität.

zurück

Keith Haring: Selbstportrait


Keith Haring (Reading/Pennsylvania 1958 - New York 1990)

Selbstportrait

Lot-Nr. 194

Ergebnis : 10.700,00 €

Drucken

Filzstift/transparenter Folie, 23 x 23 cm, u. sign. u. dat. K. Haring 82, unter Passepartout u. Glas gerahmt. - Auf dem Klarsicht-Cover des Ausstellungskatalog der Tony Shafrazi Gallery, New York, 1982. Dazu eine Seite aus demselben Katalog mit Portraitfoto des Künstlers. - Provenienz: Privatsammlung Irland. - Amerikanischer Künstler, dessen Werke stark von der Graffiti-Kunst beeinflußt sind. H. begann 1976 eine Ausbildung als Werbegraphiker, zog aber bereits 1978 nach New York, wo er mit seinen aus Strichmännchen entwickelten Figuren auf Wänden u. Plakaten schnell Aufmerksamkeit erregte. Sehr bald folgten erste Einzelausstellungen u. Beteiligungen an bedeutenden Gruppenausstellungen, darunter 1982 auf der Documenta 7 u. auf der Whitney Biennale. Ab 1985 begann er neben Wänden auch Leinwände zu bemalen. Seine ikonischen, aufs Wesentliche reduzierte Figuren sicherten ihm bald weltweite u. bis heute ungebrochene Popularität.

Selbstportrait