Auktionen →  Kunstauktion September 2017 →  September 2017 →  Max Slevogt: Selbstbildnis

zurück

Max Slevogt: Selbstbildnis


Max Slevogt (Landshut 1868 - Neukastel/Pfalz 1932)

Selbstbildnis


Lot-Nr. 148 | Erlös: 200,00 €

Radierung, 9 x 17 cm, r. u. mit Bleistift sign. Slevogt, unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Neben Liebermann u. Corinth der bekannteste deutsche Künstler des Impressionismus. S. studierte an der Münchner Akademie u. an der Académie Julian in Paris. Nach Anfängen unter dem Einfluß von Trübner, Leibl u. Böcklin sowie des Symbolismus entwickelte S. um 1900, nach einem Paris-Aufenthalt u. Begegnung mit Werken Manets, eine freie impressionistische Malerei. 1901 wurde er in Berlin Mitglied der Sezession, im selben Jahr Professor in München. Nach einer Ägyptenreise 1914 wurde er als Kriegsmaler an die Westfront einberufen.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: