Auktionen →  Kunstauktion September 2017 →  September 2017 →  Philips Wouwerman: Kavallerielager mit Verhaftung eines Spions

zurück

Philips Wouwerman: Kavallerielager mit Verhaftung eines Spions


Philips Wouwerman (Haarlem 1619 - Haarlem 1668), Umkreis

Kavallerielager mit Verhaftung eines Spions


Lot-Nr. 6 | Erlös: 14.900,00 €

Öl/Lw., 52 x 72,5 cm, auf dem Keilrahmen Fragment eines Siegels, doubl. - Ein ähnliches Motiv Wouwermans auf Holz befindet sich im Louvre. - Gutachten: Wilhelm von Bode (1845-1929), Generaldirektor der Berliner Museen. - Literatur: Hofsteede de Groot: Beschreibendes und kritisches Verzeichnis, Bd. 2, 1908, S. 519, Nr. 813; B. Schumacher: Wouwermans WVZ, Nr. 277.4 (als Kopie) - Provenienz: Lempertz, Köln, 15.4.1964; van Ham, Köln, 20.-23.10.1971; Dr. Karl Rehm, Hofheim i.T.; Christie's London, 9.6.1972; Galerie Richard Green, London, 1973; Privatsammlung Deutschland; Christie's London, 11.12.1987; Privatsammlung Deutschland. - Holländischer Landschafts-, Schlachten- u. Pferdemaler aus einer Familie von Künstlern. Über seine Ausbildung ist nichts gesichertes bekannt; 1640 wurde er Mitglied der Haarlemer Lukasgilde. W. gehörte zu den vielseitigsten u. höchstgeschätzten Künstlern seiner Zeit, seine Pferdedarstellungen gehören zu den besten der Kunstgeschichte.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: