Auktionen →  Kunstauktion September 2017 →  September 2017 →  Hann Trier: Abendliche Arbeit

zurück

Hann Trier: Abendliche Arbeit


Hann Trier (Kaiserswerth 1915 - Castiglione della Pescaia 1999)

Abendliche Arbeit


Lot-Nr. 147 | Erlös: 300,00 €

Tuschzeichnung, 53 x 34,5 cm, l. u. monogr. u. dat. HAT 38, auf dem Rückseitenschutz auf Aufkleber betitelt sowie Adresse des Künstlers Köln Klingelpütz 64, unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Deutscher Maler u. Graphiker des Informel. T. studierte 1934-38 an der Akademie Düsseldorf. Nach dem Krieg war er als Bühnenbildner tätig, bevor er zunächst nach Bonn, dann 1952-55 nach Medellin in Kolumbien übersiedelte. 1957 nahm er eine Professur an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin an, deren Direktor er später auch wurde; zu seinen Schülern gehörte G. Baselitz. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen Wand- u. Deckengemälde im Schloß Charlottenburg, in der Bibliothek der Universität Heidelberg sowie im Kölner Rathaus. Er stellte u.a. auf der Documenta I-III aus u. erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Seit 1996 besteht die Kunststiftung Hann Trier.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: