Logo Auktionshaus Stahl

Eigenes und Fremdes

Arnold Fiedler (Hamburg 1900 - Hamburg 1985)


Eigenes und Fremdes

Lot-Nr. 141

Ergebnis : 200 €


Farblithographie, 27,5 x 38 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. Arnold Fiedler 60, l. u. betitelt sowie num. 330/297, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Hamburger Maler u. Graphiker. F. studierte an der Kunstgewerbeschule Hamburg bei J. Wohlers u. A. Illies u. wurde Mitglied des Hamburger Künstler-Vereins. Studienreisen führten ihn anschließend nach Italien u. Frankreich. Das NS-Regime belegte ihn mit einem Ausstellungsverbot, als Folge dieses Drucks emigrierte er 1938 nach Paris, wo er zwischen 1959 u. 1969 ein zweites Atelier unterhielt. F. war in Hamburg Lehrer von R. Drenkhahn u. R. Diener. Unter seinen Auszeichnungen waren der Edwin-Scharff-Preis u. der Kunstpreis der Stadt Hamburg, F. war zudem Ehrengast der Villa Massimo in Rom.

zurück

Arnold Fiedler: Eigenes und Fremdes


Arnold Fiedler (Hamburg 1900 - Hamburg 1985)

Eigenes und Fremdes

Lot-Nr. 141

Ergebnis : 200 €

Drucken

Farblithographie, 27,5 x 38 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. Arnold Fiedler 60, l. u. betitelt sowie num. 330/297, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Hamburger Maler u. Graphiker. F. studierte an der Kunstgewerbeschule Hamburg bei J. Wohlers u. A. Illies u. wurde Mitglied des Hamburger Künstler-Vereins. Studienreisen führten ihn anschließend nach Italien u. Frankreich. Das NS-Regime belegte ihn mit einem Ausstellungsverbot, als Folge dieses Drucks emigrierte er 1938 nach Paris, wo er zwischen 1959 u. 1969 ein zweites Atelier unterhielt. F. war in Hamburg Lehrer von R. Drenkhahn u. R. Diener. Unter seinen Auszeichnungen waren der Edwin-Scharff-Preis u. der Kunstpreis der Stadt Hamburg, F. war zudem Ehrengast der Villa Massimo in Rom.

Eigenes und Fremdes