Auktionen →  Kunstauktion April 2017 →  April 2017 →  Friedrich Kallmorgen: Weg nach Wolfartsweier

zurück

Friedrich Kallmorgen: Weg nach Wolfartsweier


Friedrich Kallmorgen (Altona 1856 - Grötzingen 1924)

Weg nach Wolfartsweier


Lot-Nr. 50 | Erlös: 2.500,00 €

Öl/Lw., 43 x 31,5 cm, l. u. sign. u. dat. Fr. Kallmorgen 85, verso Nachlaßetikett mit Titel u. Datierung 'Ostermontag 1885', auf dem Keilrahmen Etikett mit Besitzvermerk 'Dr. Knab, Grötzingen', min. besch. - Kallmorgens Wohnort Grötzingen als auch Wolfartsweier sind Stadtteile von Karlsruhe. - Provenienz: Dr. Richard Knab, Schwiegersohn des Künstlers; süddeutscher Privatbesitz. - Deutscher Landschafts- u. Figurenmaler. K. studierte ab 1875 an den Akademien Düsseldorf bei E. Dücker u. Karlsruhe bei G. Schönleber. Er wurde 1891 Professor in Karlsruhe, 1902 in Berlin. Er erhielt zahlreiche Ehrungen, 1910 wurde er Leiter der Großen Berliner Kunstausstellung. Einer seiner Vorlieben galt dem Hamburger Hafen, dem er in unterschiedlichen Ansichten u. Lichtstimmungen immer wieder neue Facetten abgewann.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: