Logo Auktionshaus Stahl

Diagonale Progression Gelb-Blau-Schwarz

Günther Fruhtrunk (München 1923 - München 1982)


Diagonale Progression Gelb-Blau-Schwarz

Lot-Nr. 305

Ergebnis : 500,00 €


Farbsiebdruck, 67 x 65 cm, r. u. mit Bleistift sign. Frühtrunk, l. u. num. 30/125, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Deutschter Maler u. Graphiker, wichter Vertreter der konkreten Kunst. Ein Architekturstudium in München mußte F. 1941 wegen seines Kriegsdienstes abbrechen. Nach dem Krieg stand er in Kontakt mit O. Dix u. E. Heckel, durch Vermittlung des Freiburger Kunstvereins konnte er ein Praktikum bei F. Léger machen. 1954-66 lebte er in Paris, H. Arp war dort sein Förderer. 1967 wurde er Professor in München.

zurück

Günther Fruhtrunk: Diagonale Progression Gelb-Blau-Schwarz


Günther Fruhtrunk (München 1923 - München 1982)

Diagonale Progression Gelb-Blau-Schwarz

Lot-Nr. 305

Ergebnis : 500,00 €

Drucken

Farbsiebdruck, 67 x 65 cm, r. u. mit Bleistift sign. Frühtrunk, l. u. num. 30/125, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Deutschter Maler u. Graphiker, wichter Vertreter der konkreten Kunst. Ein Architekturstudium in München mußte F. 1941 wegen seines Kriegsdienstes abbrechen. Nach dem Krieg stand er in Kontakt mit O. Dix u. E. Heckel, durch Vermittlung des Freiburger Kunstvereins konnte er ein Praktikum bei F. Léger machen. 1954-66 lebte er in Paris, H. Arp war dort sein Förderer. 1967 wurde er Professor in München.

Diagonale Progression Gelb-Blau-Schwarz