Logo Auktionshaus Stahl

Selbstportrait

Friedrich Carl Gröger (Plön 1766 - Hamburg 1838)


Selbstportrait

Lot-Nr. 30

Ergebnis : 2.500,00 €


Um 1812, Pastell, 38 x 29,5 cm, unter Glas gerahmt, min. besch. - Literatur: Vgl. Werkverzeichnis Vignau-Wilberg Nrn. 150 und 151. - Deutscher Portraitmaler u. Lithograph, der beste Bildnismaler Nordeutschlands am Beginn des 19. Jhs. Zunächst für eine Laufbahn im väterlichen Schneiderhandwerk bestimmt, bildete der hochbegabte Junge sich in der Malerei autodidaktisch. 1785 ließ er sich in Lübeck nieder, wo H. J. Aldenrath sein Schüler, später auch sein Atelier- u. Lebensgefährte wurde. Ab 1789 studierten beide an der Akademie Berlin, nach zahlreichen Reisen u. wechselnden Wohnorten ließen sie sich 1814 in Hamburg nieder. In der von ihnen 1818 gegründeten lithographische Anstalt übernahm Aldenrath die Vervielfältigung von G.s erfolgreichen Portraits.

zurück

Friedrich Carl Gröger: Selbstportrait


Friedrich Carl Gröger (Plön 1766 - Hamburg 1838)

Selbstportrait

Lot-Nr. 30

Ergebnis : 2.500,00 €

Drucken

Um 1812, Pastell, 38 x 29,5 cm, unter Glas gerahmt, min. besch. - Literatur: Vgl. Werkverzeichnis Vignau-Wilberg Nrn. 150 und 151. - Deutscher Portraitmaler u. Lithograph, der beste Bildnismaler Nordeutschlands am Beginn des 19. Jhs. Zunächst für eine Laufbahn im väterlichen Schneiderhandwerk bestimmt, bildete der hochbegabte Junge sich in der Malerei autodidaktisch. 1785 ließ er sich in Lübeck nieder, wo H. J. Aldenrath sein Schüler, später auch sein Atelier- u. Lebensgefährte wurde. Ab 1789 studierten beide an der Akademie Berlin, nach zahlreichen Reisen u. wechselnden Wohnorten ließen sie sich 1814 in Hamburg nieder. In der von ihnen 1818 gegründeten lithographische Anstalt übernahm Aldenrath die Vervielfältigung von G.s erfolgreichen Portraits.

Selbstportrait