Logo Auktionshaus Stahl

Viele Männer, eine Frau

Johannes Grützke (Berlin 1937)


Viele Männer, eine Frau

Lot-Nr. 195

Ergebnis : 800 €


Aquarell, 17 x 23,5 cm, r. o. monogr. u. dat. J. G. 66, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Maler u. Graphiker, einer der bedeutendsten figurativen deutschen Künstler der Gegenwart. G. studierte 1957-64 an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei H. Orlowski u. P. Janssen u. nahm 1962 an O. Kokoschkas Sommerakademie in Salzburg teil. 1973 gründete er zusammen mit anderen die der figurativen Malerei verpflichtete Künstlergruppe 'Schule der neuen Prächtigkeit'. In Hamburg war er 1976/77 als Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste tätig sowie 1985-88 als Bühnenbildner am Schauspielhaus. G. ist Mitglied der Freien Akademie Hamburg. 1992-2002 hatte er zudem eine Professur in Nürnberg inne. G. wurde unter anderem mit dem Großen Bundesverdienstkreuz u. dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet. Als Portraitist u. Maler figurativer Bilder ist G. ein schonungsloser Realist, dessen z.T. groteske ironische Überzeichnungen als Mittel der Kenntlichmachung dienen.

zurück

Johannes Grützke: Viele Männer, eine Frau


Johannes Grützke (Berlin 1937)

Viele Männer, eine Frau

Lot-Nr. 195

Ergebnis : 800 €

Drucken

Aquarell, 17 x 23,5 cm, r. o. monogr. u. dat. J. G. 66, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Maler u. Graphiker, einer der bedeutendsten figurativen deutschen Künstler der Gegenwart. G. studierte 1957-64 an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei H. Orlowski u. P. Janssen u. nahm 1962 an O. Kokoschkas Sommerakademie in Salzburg teil. 1973 gründete er zusammen mit anderen die der figurativen Malerei verpflichtete Künstlergruppe 'Schule der neuen Prächtigkeit'. In Hamburg war er 1976/77 als Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste tätig sowie 1985-88 als Bühnenbildner am Schauspielhaus. G. ist Mitglied der Freien Akademie Hamburg. 1992-2002 hatte er zudem eine Professur in Nürnberg inne. G. wurde unter anderem mit dem Großen Bundesverdienstkreuz u. dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet. Als Portraitist u. Maler figurativer Bilder ist G. ein schonungsloser Realist, dessen z.T. groteske ironische Überzeichnungen als Mittel der Kenntlichmachung dienen.

Viele Männer, eine Frau