Logo Auktionshaus Stahl

Jotunheimen, Norwegen

Eduard Hopf (Hanau 1901 - Hamburg 1973)


Jotunheimen, Norwegen

Lot-Nr. 238

Ergebnis : 1.200 €


1950, Aquarell, 52 x 73,5 cm, l. u. sign. u. dat. Ed. Hopf sowie bez. 'Norwegen', unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Vielseitiger deutscher Landschafts- u. Figurenmaler. H. wurde ausgebildet an der Zeichenakademie in Hanau sowie zum Goldschmied an der dortigen Staatlichen Goldschmiedeschule. Er war Mitglied des Hamburger Künstlervereins, 1927/28 stellte er mit der Hamburger Sezession aus. 1930 unternahm er die erste von mehreren Norwegenreisen, seit 1934 entstanden abstrahierende Norwegen-Aquarelle. Durch den Krieg erlitt er einen fast vollständigen Verlust seines Oeuvres. 1950 trat er der Hamburgischen Künstlerschaft bei.

zurück

Eduard Hopf: Jotunheimen, Norwegen


Eduard Hopf (Hanau 1901 - Hamburg 1973)

Jotunheimen, Norwegen

Lot-Nr. 238

Ergebnis : 1.200 €

Drucken

1950, Aquarell, 52 x 73,5 cm, l. u. sign. u. dat. Ed. Hopf sowie bez. 'Norwegen', unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Vielseitiger deutscher Landschafts- u. Figurenmaler. H. wurde ausgebildet an der Zeichenakademie in Hanau sowie zum Goldschmied an der dortigen Staatlichen Goldschmiedeschule. Er war Mitglied des Hamburger Künstlervereins, 1927/28 stellte er mit der Hamburger Sezession aus. 1930 unternahm er die erste von mehreren Norwegenreisen, seit 1934 entstanden abstrahierende Norwegen-Aquarelle. Durch den Krieg erlitt er einen fast vollständigen Verlust seines Oeuvres. 1950 trat er der Hamburgischen Künstlerschaft bei.

Jotunheimen, Norwegen