Auktionen →  Kunstauktion April 2016 →  April 2016 →  Adolph Friedrich Vollmer: Kohlehafen in Hamburg-St. Pauli

zurück

Adolph Friedrich Vollmer: Kohlehafen in Hamburg-St. Pauli


Adolph Friedrich Vollmer (Hamburg 1806 - Hamburg 1875), zugeschr.

Kohlehafen in Hamburg-St. Pauli


Lot-Nr. 133 | Erlös: 6.200,00 €

Nach 1848, Öl/Lw., 38 x 57 cm. - Der Künstler zeigt eine interessante Ansicht eines Teiles des Hamburger Hafens um die Mitte des 19. Jhs. Das Kohlenimportgeschäft von H. W. Heidmann befand sich in der Hafenstraße 97, in unmittelbarer Nähe das im englischen Geschmack eingerichtete Lokals 'London Tavern'. Im Hintergrund ist die 1848 gegründete 'Dampfzuckersiederei' erkennbar, die als letzte in Deutschland Rohrzucker verarbeitete. - Hamburger Maler u. Graphiker. V. wurde bei C. Suhr in Hamburg u. F. Rosenberg in Altona ausgebildet. Auf Anraten seines Förderers C. F. von Rumohr studierte V. 1831-33 an der Kopenhagener Akademie bei C. W. Eckersberg. Anschließend war er bis mit Ch. Morgenstern in München tätig. Von dort aus unternahm er zahlreiche Reisen, bevor er 1839 nach Hamburg zurückkehrte. Seine künstlerische Tätigkeit mußte er nach seiner Erblindung 1866 aufgeben. V. gehörte zu den Gründern des Hamburger Künstler-Vereins von 1832.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: