Logo Auktionshaus Stahl

Porzellanfigur 'Sägendes Gärtnerkind'

Michel Victor Acier (Versailles 1736 - Dresden 1799)


Porzellanfigur 'Sägendes Gärtnerkind'

Lot-Nr. 346

Ergebnis : 400 €


Meissen, um 1800. Das Modell von 1778. Polychrom staffiert. Schwache Schwertermarke mit Stern (Marcolini-Marke) auf unglasiertem Boden. Fachm. rest. H. 10 cm. - Porzellanmodelleur und Bildhauer, Ausbildung in Paris an der Académie Royale, erhielt im Jahr 1762 einen Ruf an die Porzellanmanufaktur nach Meißen und arbeitete dort mit Johann Joachim Kaendler zusammen, nach dessen Tod 1775 war Acier allein für die künstlerische Gestaltung verantwortlich, Acier gilt auch als Wegbereiter des Klassizismus in Meissen.

zurück

Michel Victor Acier: Porzellanfigur 'Sägendes Gärtnerkind'


Michel Victor Acier (Versailles 1736 - Dresden 1799)

Porzellanfigur 'Sägendes Gärtnerkind'

Lot-Nr. 346

Ergebnis : 400 €

Drucken

Meissen, um 1800. Das Modell von 1778. Polychrom staffiert. Schwache Schwertermarke mit Stern (Marcolini-Marke) auf unglasiertem Boden. Fachm. rest. H. 10 cm. - Porzellanmodelleur und Bildhauer, Ausbildung in Paris an der Académie Royale, erhielt im Jahr 1762 einen Ruf an die Porzellanmanufaktur nach Meißen und arbeitete dort mit Johann Joachim Kaendler zusammen, nach dessen Tod 1775 war Acier allein für die künstlerische Gestaltung verantwortlich, Acier gilt auch als Wegbereiter des Klassizismus in Meissen.

Porzellanfigur 'Sägendes Gärtnerkind'