Auktionen →  Kunstauktion April 2016 →  April 2016 →  Jacob Barthels: Barocke Hamburger Teedose

zurück

Jacob Barthels: Barocke Hamburger Teedose


Jacob Barthels (1695 - 1778)

Barocke Hamburger Teedose


Lot-Nr. 402 | Erlös: 1.200,00 €

Hamburg, 1730-38. Silber, gest., BZ.: 'S' für Äldermann Peter Straßer II (1730 bis 1738), MZ.: 'IB' (überschlagen). Teedose in typisch norddeutscher Form: rechteckiger Korpus getrieben und gegossen. Profilierte Fußzone mit aufschiebbarer Bodenplatte. Gerundete, abfallende Schulter und kurzer zylindrischer Hals mit hochgewölbtem Steckdeckel (Vogelbekrönung hinzugefügt durch Meister Christian Muhl, Heide (1766-1822), der seine Marke über die von Barthels und nochmals daneben geschlagen hat). Boden mit alter Punktstichgravur. H. 14,5 cm, Gew. ca. 170 g. (Es handelt sich um die bei Schliemann unter Nr. 381.19 erwähnte Teedose aus dem Kunsthandel Kratz, Hamburg. Vgl. Schliemann, Nr. 60, 381). - Hamburger Goldschmied, Ausbildung bei Hinrich Lütkens und übernimmt 1727 das Amt von Bernhardt Schregers. Zahlreiche Arbeiten sind in Öffentlichen und Privaten Sammlungen erhalten.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: