KatalogarchivFebruar 2016 → Daum Frères Verrerie de Nancy - Seltene Bechervase 'Vigne Vierge'

Daum Frères Verrerie de Nancy - Seltene Bechervase 'Vigne Vierge'


Seltene Bechervase 'Vigne Vierge'

Lot-Nr. 229 | Daum Frères Verrerie de Nancy


Seltene Bechervase 'Vigne Vierge' | Mindestpreis 1.500 €

Nancy, um 1910. Farbloses Überfangglas, Pulvereinschmelzungen in Gelb-, Grün- und Rottönen, Emailaufschmelzungen in unterschiedlichen Herbstfarben. Wandung mit geätztem Dekor von wildem Wein. Mehrere Applikationen von Käfern und Cabochons (1 fehlt), partiell geschliffen und graviert sowie hinterlegt mit Metallfolien. Zwei seitl. wulstartige Glasfäden in Rot. An der Wandung sign. 'Daum nancy mit Lothringer Kreuz (hochgeätzt). H. 10,5 cm, Dm. 9 cm. - Literatur: Zu den herbstlichen Motiven mit applizierten Cabochons von Daum vgl. Susanne Netzer, Glas der Moderne, 1880-1930, Kunstgewerbemuseum SMPK Berlin, S. 120 f. - Die Glasmanufaktur wurde 1875 von Jean Daum (1825-85) in Nancy gegründet und von seinen Söhnen Auguste (1854-1909) und Antonin (1864-1930) fortgeführt. Die Gebrüder zählt neben Emile Gallé zu den bedeutensten Vertretern des Ecole de Nancy. Besonders die Technik der farbigen Ein- und Aufschmelzungen von Glaspulver (Verre de Jade) wurde von ihnen perfektioniert. Um 1900 arbeiteten bedeutende Künstler wie bspw. Henri Bergé oder Almaric Walter als Entwerfer für die Gebrüder Daum.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 22. Februar 2020 sind bereits im vollen Gang, noch bis 19. Dezember 2019 können wir Einlieferungen entgegen nehmen. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 22. Februar 2020