KatalogarchivSeptember 2015 Alte Kunst → Zehnseitige Kumme mit ostasiatischem Dekor aus dem Japanischen Palais

Zehnseitige Kumme mit ostasiatischem Dekor aus dem Japanischen Palais


Zehnseitige Kumme mit ostasiatischem Dekor aus dem Japanischen Palais

Lot-Nr. 99 |


Zehnseitige Kumme mit ostasiatischem Dekor aus dem Japanischen Palais | Erlös 5.600 €

Meissen, um 1730. Farbige Bemalung nach Motiven des japanischen Arita-Porzellans: außen zwei Pferdepaare zwischen indianischen Blumenmotiven. Innen Phönixdekor und Blütenzweige auf blaurot konturierten Feldern. Der Rand der Kumme mit großen eisenroten Schleifenornamenten. Aufglasurblaue Schwertermarke, einger. und geschwärzte Inventarnummer der Königlichen Sammlung Augusts des Starken im Japanischen Palais zu Dresden, sog. Johanneumsnummer: 'N:447.w'. Rest. H. 8,5 cm, Dm. 20 cm. - Ausstellungen: Ähnliches Exemplar in der Sammlung Pauls, Riehen-Basel. - Literatur: Vgl. hierzu Kat.: Sammlung Pauls I, S. 74/75.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020
  • 27. November 2020
  • 28. November 2020