Logo Auktionshaus Stahl

Das Gastmahl der Kleopatra

Ottomar Elliger d.J. (Hamburg 1666 - St. Petersburg 1732)


Das Gastmahl der Kleopatra

Lot-Nr. 9

Ergebnis : 3.100,00 €


Öl/Lw./Holz, 58 x 69 cm, l. u. Inv.-Nr. 128, etw. rest. - Wir danken Dr. Justus Lange, Gemäldegalerie Alte Meister Kassel, für die freundliche Bestätigung der Provenienz aus der dortigen Gemäldesammlung. - Ausstellungen: Schloß Wilhelmshöhe Kassel, um 1749 bis um 1965. - Provenienz: Schloß Wilhelmshöhe, Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister, seit mindestens 1749 bis ca. 1965, Inv.-Nr. 128; seit 1976 in der Sammlung Johannes Neckermann; Privatsammlung Schleswig-Holstein. - Deutscher Historienmaler u. Graphiker, Sohn u. Schüler von Ottomar Elliger d.Ä. Nach dem Tod des Vaters 1679 siedelte E. nach Amsterdam über, um Schüler von M. van Musscher zu werden, ab 1686 war er Mitarbeiter von G. de Lairesse. E. war ab 1716 für den Fürstbischof von Mainz als Hofmaler tätig u. arbeitete auch für die Zarin Katharina I.

zurück

Ottomar Elliger d.J.: Das Gastmahl der Kleopatra


Ottomar Elliger d.J. (Hamburg 1666 - St. Petersburg 1732)

Das Gastmahl der Kleopatra

Lot-Nr. 9

Ergebnis : 3.100,00 €

Drucken

Öl/Lw./Holz, 58 x 69 cm, l. u. Inv.-Nr. 128, etw. rest. - Wir danken Dr. Justus Lange, Gemäldegalerie Alte Meister Kassel, für die freundliche Bestätigung der Provenienz aus der dortigen Gemäldesammlung. - Ausstellungen: Schloß Wilhelmshöhe Kassel, um 1749 bis um 1965. - Provenienz: Schloß Wilhelmshöhe, Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister, seit mindestens 1749 bis ca. 1965, Inv.-Nr. 128; seit 1976 in der Sammlung Johannes Neckermann; Privatsammlung Schleswig-Holstein. - Deutscher Historienmaler u. Graphiker, Sohn u. Schüler von Ottomar Elliger d.Ä. Nach dem Tod des Vaters 1679 siedelte E. nach Amsterdam über, um Schüler von M. van Musscher zu werden, ab 1686 war er Mitarbeiter von G. de Lairesse. E. war ab 1716 für den Fürstbischof von Mainz als Hofmaler tätig u. arbeitete auch für die Zarin Katharina I.

Das Gastmahl der Kleopatra