Logo Auktionshaus Stahl

Georg Jensen Menübesteck 'Pyramide' für 12 Personen


Georg Jensen Menübesteck 'Pyramide' für 12 Personen

Lot-Nr. 995

Ergebnis : 11.100,00 €


Entwurf 1926 von Harald Nielsen für Georg Jensen. Sterlingsilber, variierend gest. 'Sterling Denmark', Herstellermarke. 116-tlg.: 12 Menümesser (L. 22 cm), 12 Menügabeln, 12 Menülöffel, 12 Vorspeisenmesser (L. 19 cm), 12 Vorspeisengabeln, 12 Vorspeisenlöffel, 12 Kuchengabeln, 12 Kaffeelöffel, 12 Teelöffel, Käsehobel, 2 kl. Serviergabeln, Kartoffel- und Gemüselöffel, Saucenlöffel, Fleischgabel, Flaschenöffner. Mit Besteckkasten. Gew. zus. ohne Messer ca. 5800 g. - Neupreis laut Manufaktur ca. 40.000,- Euro (2015). - Harald Nielsen kam 1909 als Lehrling zu Georg Jensen und zählt zu den herausragendsten Talenten in der Silberschmiede. Er entwarf in den 1920er und 30er Jahren einige der erfolgreichsten Designs, u.a. das Besteck 'Pyramide'. Der Name kommt vom gestuften Abschluss am Griff und entstand in der Reaktion auf die damals vorherrschende Ägyptenfaszination und die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun. Zu Harald Nielsen vgl. Taylor/Laskey, Georg Jensen, Holloware, The Silver Fund Collection, 2003, S. 208 ff.

zurück

Georg Jensen Menübesteck 'Pyramide' für 12 Personen


Georg Jensen Menübesteck 'Pyramide' für 12 Personen

Lot-Nr. 995

Ergebnis : 11.100,00 €

Drucken

Entwurf 1926 von Harald Nielsen für Georg Jensen. Sterlingsilber, variierend gest. 'Sterling Denmark', Herstellermarke. 116-tlg.: 12 Menümesser (L. 22 cm), 12 Menügabeln, 12 Menülöffel, 12 Vorspeisenmesser (L. 19 cm), 12 Vorspeisengabeln, 12 Vorspeisenlöffel, 12 Kuchengabeln, 12 Kaffeelöffel, 12 Teelöffel, Käsehobel, 2 kl. Serviergabeln, Kartoffel- und Gemüselöffel, Saucenlöffel, Fleischgabel, Flaschenöffner. Mit Besteckkasten. Gew. zus. ohne Messer ca. 5800 g. - Neupreis laut Manufaktur ca. 40.000,- Euro (2015). - Harald Nielsen kam 1909 als Lehrling zu Georg Jensen und zählt zu den herausragendsten Talenten in der Silberschmiede. Er entwarf in den 1920er und 30er Jahren einige der erfolgreichsten Designs, u.a. das Besteck 'Pyramide'. Der Name kommt vom gestuften Abschluss am Griff und entstand in der Reaktion auf die damals vorherrschende Ägyptenfaszination und die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun. Zu Harald Nielsen vgl. Taylor/Laskey, Georg Jensen, Holloware, The Silver Fund Collection, 2003, S. 208 ff.

Georg Jensen Menübesteck 'Pyramide' für 12 Personen