Kunstauktion 26. September 2020 - Lot-Nr. 503


Zug der Fische
Zug der Fische  - Bild 1

Lot-Nr. 503 | Herbert Spangenberg (Hamburg 1907 - Hamburg 1984)


Zug der Fische | Aufrufpreis 1.800 €

Öl/Lw., 105 x 75 cm, l. u. sign. u. dat. Spangenberg 49, verso auf Etikett betitelt. - Deutscher Maler. Nach einer Lehre als Dekorationsmaler bei O. Schmarje studierte S. an der Kunstgewerbeschule Hamburg bei C. O. Czeschka u. J. Wohlers, wo er sich u.a. mit E. Bargheer, K. Kluth u. A. Fiedler befreundete. Er unternahm Studienreisen nach Paris u. Kopenhagen. Nach einer Zeit der inneren Emigration im 'Dritten Reich' schloß er sich nach dem Krieg der neugegründeten Hamburgischen Sezession an. Ein Angebot K. Hofers für eine Professur in Berlin lehnte er ebenso ab wie den Rom-Preis der Villa Massimo; den Edwin-Scharff-Preis 1958 nahm er aber an. S. erhielt auch zahlreiche öffentliche Aufträge. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Schleswig (SHLM), Berlin (Jüd. Mus.) u.a. - Lit.: Vollmer, Der Neue Rump, Heydorn, Bruhns: Kunst in der Krise u.a.

Ein Gebot für "Zug der Fische" abgeben:


Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: