Auktionen →  Kunstauktion Juni 2015 →  Juni 2015 →  Kurt Löwengard: Estemündung

zurück

Kurt Löwengard: Estemündung


Kurt Löwengard (Hamburg 1895 - London 1940)

Estemündung


Lot-Nr. 164 | Erlös: 2.400,00 €

Öl/Lw., 29,5 x 42,5 cm, r. u. sign. u. dat. Löwengard 30, verso Darstellung einer provençalischen Landschaft, auf dem Keilrahmen auf Fragment eines Etiketts betitelt. - Gemälde von Löwengard sind überaus selten, auch weil die Nationalsozialisten ihm den Zugang zu den nötigen Malmaterialien unmöglich zu machen wußten. - Hamburger Maler, Zeichner u. Graphiker. L. war vor dem I. Weltkrieg Schüler von A. Siebelist. Ab 1919 studierte er am Weimarer Bauhaus bei W. Klemm u. L. Feininger. Nach ausgedehnten Studienreisen wurde er ab 1923 Mitglied der Hamburgischen Sezession, der Hamburgischen Künstlerschaft u. des Altonaer Künstlervereins. L. hatte viel unter den Nachstellungen der Nationalsozialisten zu leiden, bevor ihm 1939 die Emigration nach London gelang. Dort starb er entkräft wenige Monate später. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus.), Schleswig (SHLM), Rendsburg (Jüdisches Mus.) u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Rump, Der Neue Rump, Bruhns 'K. L. 1895-1940' u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: