KatalogarchivNorddeutsche Kunst → Hella Jacobs (Hamburg 1905 - Hamburg 1974) - Flötenkind

Hella Jacobs (Hamburg 1905 - Hamburg 1974) - Flötenkind


Flötenkind

Lot-Nr. 201 | Hella Jacobs (Hamburg 1905 - Hamburg 1974)


Flötenkind | Erlös 2.000 €

Öl/Lw., 76 x 60 cm, r. u. sign. Jacobs, verso auf der Lw. betitelt, min. rest. - Malerin und Graphikerin. J. studierte 1924-26 an den Kunstgewerbeschulen Hamburg und Altona, gefolgt von Studienaufenthalte in Italien und Paris. Ihre Kunst galt den Nationalsozialisten als 'entartet'. 1943 verbrannte ein Großteil ihres Oeuvres. Ihre oft hochexpressiven Gemälde zeigen immer wieder Menschen vom Rande der Gesellschaft oder thematisieren die menschlichen Leidenschaften. Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Solingen, New York. Lit.: Der Neue Rump, Bruhns 2001, Künstlerinnen der Avantgarde in Hamburg 2006 u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 27. November 2020
  • 28. November 2020
  • 27. Februar 2021
  • 8. Mai 2021