April 2015 Kunst und Antiquitäten → Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung

Kunstauktion 26. September 2020 - Lot-Nr. 825


Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung
Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung  - Bild 1

Lot-Nr. 825 |


Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung | Aufrufpreis 8.500 €

Meissen, um 1760. Modell wohl J. J. Kaendler u. P. Reinicke. Auf blütenbelegtem Sockel auf einem Stuhl sitzende Japanerin mit einer Obstschale, zu ihren Füßen kniet ein Knabe. Vergoldete Bronzemontierung mit Voluten- und Festondekor und rückwärtigem, filigranem Aufbau mit Glöckchenbehang, der die Figurengruppe hinterfängt. Ohne Marke. Min. Chips und min. fachm. rest. Gruppe H. 11 cm, Montierung H. 17 cm. - Die Figurengruppe stammt vermutlich aus der Gruppe der Japaner, die Kaendler gemeinsam mit Reinicke zwischen 1756 und 1763 entwarf. Vgl.: Berling, Dresden 1911, Abb. S. 59.

Ein Gebot für "Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung" abgeben:


Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: