Logo Auktionshaus Stahl

Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung


Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung

Lot-Nr. 825

Ergebnis : 11.800 €


Meissen, um 1760. Modell wohl J. J. Kaendler u. P. Reinicke. Auf blütenbelegtem Sockel auf einem Stuhl sitzende Japanerin mit einer Obstschale, zu ihren Füßen kniet ein Knabe. Vergoldete Bronzemontierung mit Voluten- und Festondekor und rückwärtigem, filigranem Aufbau mit Glöckchenbehang, der die Figurengruppe hinterfängt. Ohne Marke. Min. Chips und min. fachm. rest. Gruppe H. 11 cm, Montierung H. 17 cm. - Die Figurengruppe stammt vermutlich aus der Gruppe der Japaner, die Kaendler gemeinsam mit Reinicke zwischen 1756 und 1763 entwarf. Vgl.: Berling, Dresden 1911, Abb. S. 59.

zurück

Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung


Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung

Lot-Nr. 825

Ergebnis : 11.800 €

Drucken

Meissen, um 1760. Modell wohl J. J. Kaendler u. P. Reinicke. Auf blütenbelegtem Sockel auf einem Stuhl sitzende Japanerin mit einer Obstschale, zu ihren Füßen kniet ein Knabe. Vergoldete Bronzemontierung mit Voluten- und Festondekor und rückwärtigem, filigranem Aufbau mit Glöckchenbehang, der die Figurengruppe hinterfängt. Ohne Marke. Min. Chips und min. fachm. rest. Gruppe H. 11 cm, Montierung H. 17 cm. - Die Figurengruppe stammt vermutlich aus der Gruppe der Japaner, die Kaendler gemeinsam mit Reinicke zwischen 1756 und 1763 entwarf. Vgl.: Berling, Dresden 1911, Abb. S. 59.

Sehr seltene Japaner-Figur in vergoldeter Bronzemontierung