Logo Auktionshaus Stahl

Tischstilleben

Fritz Flinte (Hamburg 1876 - Hamburg 1963)


Tischstilleben

Lot-Nr. 44

Ergebnis : 5.800 €


Wohl um 1946, Öl/Karton, 52 x 47,5 cm, r. o. sign. Flinte. - In dem sehr einfachchen Motiv des sog. Flinte-Tisches erprobte der Künstler eine zunehmende Reduzierung der Gegenstände; zudem die Möglichkeiten von Komposition, Kolorit und Farbauftrag. - Maler spätimpressionistischer Landschaften u. Stilleben. F. studierte an der Kunstakademie Stuttgart bei O. Pötzelberger u. C. Grethe. In Hamburg trat er der Sezession bei. Dank eines Stipendiums konnte er 1936 Frankreich, im Jahr darauf Italien bereisen. 1961 verlieh die Stadt Hamburg ihm den Edwin-Scharff-Preis. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Museum u.a.), Schleswig (SHLM) u.a. - Lit.: Rump, Der Neue Rump, Vollmer, Bruhns 'Kunst in der Krise', Ewers-Schultz 'Der Hamburger Maler F. F. 1876-1963 - Spurensuche (2000) u.a.

zurück

Fritz Flinte: Tischstilleben


Fritz Flinte (Hamburg 1876 - Hamburg 1963)

Tischstilleben

Lot-Nr. 44

Ergebnis : 5.800 €

Drucken

Wohl um 1946, Öl/Karton, 52 x 47,5 cm, r. o. sign. Flinte. - In dem sehr einfachchen Motiv des sog. Flinte-Tisches erprobte der Künstler eine zunehmende Reduzierung der Gegenstände; zudem die Möglichkeiten von Komposition, Kolorit und Farbauftrag. - Maler spätimpressionistischer Landschaften u. Stilleben. F. studierte an der Kunstakademie Stuttgart bei O. Pötzelberger u. C. Grethe. In Hamburg trat er der Sezession bei. Dank eines Stipendiums konnte er 1936 Frankreich, im Jahr darauf Italien bereisen. 1961 verlieh die Stadt Hamburg ihm den Edwin-Scharff-Preis. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Museum u.a.), Schleswig (SHLM) u.a. - Lit.: Rump, Der Neue Rump, Vollmer, Bruhns 'Kunst in der Krise', Ewers-Schultz 'Der Hamburger Maler F. F. 1876-1963 - Spurensuche (2000) u.a.

Tischstilleben