Auktionen →  Norddeutsche und Dekorative Kunst Februar 2015 →  Februar 2015 Norddeutsche Kunst →  Ivo Hauptmann: Spaziergänger an der Elbe

zurück

Ivo Hauptmann: Spaziergänger an der Elbe


Ivo Hauptmann (Erkner 1886 - Hamburg 1973)

Spaziergänger an der Elbe


Lot-Nr. 73 | Erlös: 1.600,00 €

Aquarell, 33,5 x 50,5 cm, r. u. monogr. I.H., l. u. von anderer Hand dat. 'ca. 1925', verso Nachlaßstempel sowie Inv.-Nr. 105/1925/1, unter Passepartout u. Glas gerahmt. - Landschafts-, Stilleben- u. Figurenmaler, Sohn des Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann. H. studierte in Paris, bei L. Corinth in Berlin sowie an der Kunstschule Weimar. Er war befreundet u.a. mit O. Müller, P. Signac u. R. M. Rilke. In Berlin gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Freien Sezession. 1925 ließ er sich in Hamburg nieder, wo er den Vorsitz der Sezession übernahm. Nach dem Krieg war er Dozent an der Landeskunstschule in Hamburg, zudem bis 1965 Vizepräsident der Freien Akademie der Künste. Er wurde 1961 mit dem Bundesverdienstkreuz u. 1964 mit dem Edwin-Scharff-Preis geehrt. H. gehörte zu den Hauptmeistern der Avantgarde in Deutschland, dem es wie wenigen anderen gelungen ist, die Leichtigkeit von Licht u. Farbe in der Landschaft ins Bild zu setzen. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus.), Schleswig (SHLM) u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit, Der Neue Rump, I. H., der Poet der Farbe, 2007 u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: