Logo Auktionshaus Stahl

Wiese mit Hühnern

Fritz Overbeck (Bremen 1869 - Worpswede 1909)


Wiese mit Hühnern

Lot-Nr. 87

Ergebnis : 6.200,00 €


Öl/Karton, 46 x 59 cm, verso Nachlaßstempel sowie Galerieetikett des Kunsthandels Werner in Bremen. - Prov.: Kunsthandel Werner, Bremen; seit Anfang der 70er Jahre in Hamburger Familienbesitz. - Wir danken Katja Pourshirazi vom Overbeck-Museum in Bremen für ihre freundliche Unterstützung. Das Gemälde ist im Archiv des Museums unter der Nr. V14 registriert. - Overbeck war einer der führenden deutschen Landschaftsmaler der Jahrhundertwende. Er studierte 1889-93 an der Düsseldorfer Akademie u.a. bei E. Dücker u. P. Janssen u. lernte bereits dort F. Mackensen u. O. Modersohn kennen. Auf dessen Einladung schloß er sich 1894 der Künstlerkolonie Worpswede an, deren Stil u. Formenrepertoire er mit seinen lyrischen Landschaften entscheidend mitprägen sollte. 1905 verließ er mit seiner Familie die Künstlerkolonie u. zog nach Bremen-Vegesack, hier nahm er, nach Reisen, auch Motive von Sylt u. aus der Schweiz in sein Repertoire auf. - Mus.: Bremen (Modersohn-Mus., Kunsthalle), Hannover, München, Breslau u.a. - Lit.: Thieme-Becker u.a.

zurück

Fritz Overbeck: Wiese mit Hühnern


Fritz Overbeck (Bremen 1869 - Worpswede 1909)

Wiese mit Hühnern

Lot-Nr. 87

Ergebnis : 6.200,00 €

Drucken

Öl/Karton, 46 x 59 cm, verso Nachlaßstempel sowie Galerieetikett des Kunsthandels Werner in Bremen. - Prov.: Kunsthandel Werner, Bremen; seit Anfang der 70er Jahre in Hamburger Familienbesitz. - Wir danken Katja Pourshirazi vom Overbeck-Museum in Bremen für ihre freundliche Unterstützung. Das Gemälde ist im Archiv des Museums unter der Nr. V14 registriert. - Overbeck war einer der führenden deutschen Landschaftsmaler der Jahrhundertwende. Er studierte 1889-93 an der Düsseldorfer Akademie u.a. bei E. Dücker u. P. Janssen u. lernte bereits dort F. Mackensen u. O. Modersohn kennen. Auf dessen Einladung schloß er sich 1894 der Künstlerkolonie Worpswede an, deren Stil u. Formenrepertoire er mit seinen lyrischen Landschaften entscheidend mitprägen sollte. 1905 verließ er mit seiner Familie die Künstlerkolonie u. zog nach Bremen-Vegesack, hier nahm er, nach Reisen, auch Motive von Sylt u. aus der Schweiz in sein Repertoire auf. - Mus.: Bremen (Modersohn-Mus., Kunsthalle), Hannover, München, Breslau u.a. - Lit.: Thieme-Becker u.a.

Wiese mit Hühnern