Auktionen →  Kunst und Antiquitäten und Schmuck September 2014 →  September 2014 Kunst und Antiquitäten →  Rudolf Hölbe: Große Figur 'Amor Nachtigallen fütternd'

zurück

Rudolf Hölbe: Große Figur 'Amor Nachtigallen fütternd'


Rudolf Hölbe (Lemgo 1848 - Dresden 1926)

Große Figur 'Amor Nachtigallen fütternd'


Lot-Nr. 701 | Erlös: 5.200,00 €

Meissen, um 1900. Polychrom und gold staffierte Engelsfigur auf einem blühenden Baumstumpf sitzend. Darauf ein Nest mit Nachtigallen, die von ihm gefüttert werden. Neben ihm eine Lyra umwickelt von einem Band mit der Inschrift 'Philomele'. Rückseitig sign. 'Hölbe. Dresden'. Schwertermarke und Ritzz. 'N195/96x'. Tlw. rest., min. best. H. 41 cm. - Die Nachtigallen symbolisieren Philomele, eine tragische Figur aus der griechischen Mythologie. - deutscher Bildhauer, studierte an der Akademie in Leipzig und Dresden, seit 1886 zeigte er Figuren mythologischen oder historischen Charakters und Genrestatuetten auf deutschen Ausstellungen und erhielt zahlreiche Preise, die Manufaktur Meissen erwarb von ihm 1897-1899 einige Figuren und Gruppen.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: