Logo Auktionshaus Stahl

Clemente

Willi Sitte (Kratzau/Tschechien 1921 - Halle/Saale 2013)


Clemente

Lot-Nr. 166

Ergebnis : 600,00 €


Farblithographie, 58,5 x 52 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. W. Sitte 97, l. u. num. 25/50, u. im Druck betitelt, verso gewidmet 'Für Orosco', ungerahmt. - Deutscher Maler u. Graphiker, neben W. Tübke, W. Mattheuer u. B. Heisig der bedeutendste Künstler der DDR. S. studierte ab 1936 zunächst an der Kunstschule des Gewerbemuseums Reichenberg in Tschechien, anschließend ab 1940 an der Meisterschule für Malerei in Kronenburg. Wegen systemkritischer Äußerungen wurde er von dort zur Ostfront eingezogen. Nach dem Krieg ließ er sich in Halle nieder u. wurde 1959 Professor an der Kunstschule Burg Giebichenstein. S. entwickelte sich zu einem führenden Künstler der DDR u. machte auch politische Karriere. Er erfuhr Anerkennung weit über die Grenzen der DDR hinaus, so stellte er u.a. 1977 auf der Documenta aus. - Mus.: Berlin (Nat.-Gal.), Dresden (Gal. Neue Meister), Köln (Mus. Ludwig), Hamburg (Kunsthalle) u.a. - Lit.: Vollmer u.a.

zurück

Willi Sitte: Clemente


Willi Sitte (Kratzau/Tschechien 1921 - Halle/Saale 2013)

Clemente

Lot-Nr. 166

Ergebnis : 600,00 €

Drucken

Farblithographie, 58,5 x 52 cm, r. u. mit Bleistift sign. u. dat. W. Sitte 97, l. u. num. 25/50, u. im Druck betitelt, verso gewidmet 'Für Orosco', ungerahmt. - Deutscher Maler u. Graphiker, neben W. Tübke, W. Mattheuer u. B. Heisig der bedeutendste Künstler der DDR. S. studierte ab 1936 zunächst an der Kunstschule des Gewerbemuseums Reichenberg in Tschechien, anschließend ab 1940 an der Meisterschule für Malerei in Kronenburg. Wegen systemkritischer Äußerungen wurde er von dort zur Ostfront eingezogen. Nach dem Krieg ließ er sich in Halle nieder u. wurde 1959 Professor an der Kunstschule Burg Giebichenstein. S. entwickelte sich zu einem führenden Künstler der DDR u. machte auch politische Karriere. Er erfuhr Anerkennung weit über die Grenzen der DDR hinaus, so stellte er u.a. 1977 auf der Documenta aus. - Mus.: Berlin (Nat.-Gal.), Dresden (Gal. Neue Meister), Köln (Mus. Ludwig), Hamburg (Kunsthalle) u.a. - Lit.: Vollmer u.a.

Clemente